Ab­nehmen ganz ohne Diät



 Diät:Es gibt jede Menge gute Gründe für Sport. Abnehmen ist nur einer davon. Für Ihre Motivation ist es wichtig, dass Sie sich überlegen, was für einen positiven Nutzen Ihnen der Sport neben der guten Figur noch bringt. Leiden Sie vielleicht an Rückenproblemen? Oder kommen Sie schnell außer Atem, wenn Sie ein paar Treppenstufen steigen? Halten Sie sich diese Punkte vor Augen, wenn Sie nach einem langen Tag lieber auf dem Sofa sitzen statt eine Runde Joggen gehen wollen.

Das persönliche Glück bzw. die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben ist es, was wir laut Dr. Milner als erstes angehen sollten, wenn’s daran geht Gewicht zu verlieren: „Um erfolgreich und vor allem langfristig abzunehmen, sollte Ihr erstes Ziel sein, glücklich und zufrieden zu werden. Denn dann haben all die Emotionen, die Sie zum Essen verführen, keine Chance mehr.“ Stellen Sie sich die drei Faktoren auf dem Weg zu Ihrer Traumfigur als Kuchendiagramm vor, dann nimmt nach der Erfahrung der Expertin das persönliche Glück den halben Kuchen, also 50 Prozent, ein. Die Ernährung macht nur 30 Prozent aus, Sport sogar nur 20 Prozent.
Überlegen Sie sich, welche Bereiche es in Ihrem Leben gibt. Vielleicht Familie, Freunde, Beziehung, Gesundheit, Hobbies, Finanzen, Job? Überlegen Sie sich, wie zufrieden Sie auf einer Skala von eins bis zehn sind und was Sie verändern können, damit es Ihnen besser geht. Sammeln Sie Lösungswege und setzen Sie sie nach und nach in die Tat um. Dr. Julia Milners Tipp: „Konzentrieren Sie sich nicht auf einen Lebensbereich. Denn bricht dieser Bereich mal zusammen, stehen Sie mit leeren Händen da. Schaffen Sie eine Balance mit mehreren gleichberechtigten Bereichen.“
Kaum sind drei Kilo runter sind kurze Zeit später zwei davon wieder auf den Hüften. Fast die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland leidet an Übergewicht und hat mehr als eine Diät probiert. Mit mäßigem Erfolg. Kaum ist die Diät beendet, kehren viele zu ihrem alten Essverhalten zurück und das Gewicht steigt kontinuierlich wieder an. Warum das so ist? Coaching-Expertin Dr. Julia Milner erklärt dieses Phänomen in ihrem Buch ‚Coach dich schlank‘ so: „Diäten funktionieren deshalb nicht, weil sie erstens zu weit von jeglichem natürlichen Essverhalten entfernt sind und sie zweitens nicht auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen eingehen. Außerdem ganz wichtig: Die psychologische Komponente des Essverhaltens wird ausgeblendet und ignoriert.“ Sie setzt deswegen auf einen ganzheitlichen Ansatz, der drei Faktoren berücksichtigt.

tags:den Hüften, Diät, beziehung,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen